Verkaufsgespräch - Hygienevorschriften im Autohaus
© dusanpetkovic1 - stock.adobe.com

Hygienevorschriften im Autohaus

« Was Sie von der Probefahrt bis zum Kaufvertrag in Pandemiezeiten beachten müssen »

Die ganze Welt stöhnt unter den Lasten, die ein Virus uns auferlegt. Corona hat unser aller Leben deutlich verändert. Was früher selbstverständlich war, ist heute in weite Ferne gerückt. Trotzdem versuchen wir, unseren gewohnten Alltag so gut wie möglich zu bewältigen und ein Stück Normalität zu leben. Der Kauf eines neuen Autos ist eines der Dinge, die man manchmal nicht aufschieben kann oder auch gar nicht möchte. Schließlich kann es gerade in diesen schwierigen Zeiten nicht schaden, sich auch einmal etwas zu gönnen und die Seele zu verwöhnen. Doch wie ist der Autokauf möglich, ohne dass man sich einer erhöhten Infektionsgefahr aussetzt? Vom Spuckschutz für den Tresen bis zur Desinfektion des Autos – mit Einhaltung der Hygienevorschriften im Autohaus ist es möglich, ein Auto auszusuchen und sogar eine Probefahrt zu vereinbaren.

Muss ich vorab einen Termin mit dem Autohaus vereinbaren?

Die Bestimmungen, wann man ein Geschäft oder ein Autohaus betreten darf, sind von der jeweiligen Lage der Pandemie abhängig. Es ist allerdings eine Empfehlung, vor dem Besuch eines Autohauses stets einen Termin zu vereinbaren. Die Mitarbeiter sind in der Regel zu den gewohnten Zeiten erreichbar. Ein Termin erspart unnötige Wartezeiten. Zudem kann sich der Verkäufer voll und ganz auf Ihre Wünsche konzentrieren und eventuell sogar schon das ein oder andere für Sie vorbereiten.

Autoverkaufsgespräch - Hygienevorschriften im Autohaus
© Minerva Studio – stock.adobe.com

Tragen Sie eine Maske!

Zu den derzeit gültigen Hygienevorschriften gehört das Tragen einer medizinischen Maske. Ein Mund-Nasen-Schutz kann verhindern, dass die Aerosole in die Atemwege gelangen und so eine Infektion auslösen. Sie sollten sich aber keinesfalls auf das Tragen einer Maske beschränken. Masken allein bieten keinen hundertprozentigen Schutz. Sie sollten daher unbedingt den nötigen Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen einhalten und auf eine gute Handhygiene achten. Vergessen Sie nicht den Desinfektionsmittelspender, den Ihr Autohaus im Eingangsbereich aufgestellt hat, zu nutzen.

      Einweg Mund- und Nasenmaske 3 lagig ab 50 Stück - Hygienevorschriften im Autohaus    Händedesinfektion Spender Set mit 1000 ml Desinfektionsmittel -Hygienevorschriften im Autohaus

Antigen-Schnelltest für größtmögliche Sicherheit

Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, dann sollte auch ein Antigen-Schnelltest zu den Maßnahmen gehören, die Sie im Vorfeld eines Autohaus-Besuchs treffen können. Möglicherweise stellt Ihnen Ihr Autohaus sogar einen Schnelltest zur Verfügung! Einen solchen Test können Sie, je nachdem, wie die Vorschriften Ihrer Gemeinde sind, ein Mal pro Woche kostenlos z.B. in der Apotheke durchführen lassen. Eine weitere Möglichkeit ist, dass Sie sich persönlich einen Schnelltest besorgen. Fällt dieser negativ aus, so sind Sie auf der sicheren Seite und wissen, dass Sie niemanden im Autohaus anstecken können.

Clungene® COVID-19 Antigen Schnelltest 25er Box

Schutzmaßnahmen, die Ihr Autohaus für Sie trifft

Neben einem Desinfektionsmittelspender für die Hygiene der Hände hat Ihr Autohändler weitere Vorkehrungen getroffen. Hierzu gehört zum Beispiel ein Spuckschutz für den Tresen. Selbstverständlich befinden sich darüber hinaus in nahezu allen Bereichen der persönlichen Begegnung entsprechende Glasscheiben, die Verkäufer und Kunden voneinander trennen. Man sitzt sich nicht mehr direkt gegenüber, sondern wird durch einen Spuckschutz geschützt. Darüber hinaus wurde die Anzahl der Sitzmöbel deutlich reduziert, sodass sich Stühle und Sessel in einem ausreichen Abstand zueinander befinden.

Spuckschutz für Tresen, Arztpraxen, Apotheken 75 x 100 cm (8 mm stark)    Bürotrennwand auf Rollen mobil, faltbar, Aluminium

Zur Vermeidung möglicher Schmierinfektionen reinigt das Autohaus alle relevanten Flächen den Hygienevorschriften entsprechend mit einem Desinfektionsmittel.

Das Verkaufsgespräch

Auch wenn Sie wegen der geltenden Hygienevorschriften auf ein freundliches Händeschütteln verzichten müssen, ist ein herzlicher Kontakt mit dem Autoverkäufer möglich. Wichtig ist allerdings, stets den gebotenen Sicherheitsabstand von 1,5 m einzuhalten und Gespräche durch einen Spuckschutz voneinander getrennt zu führen. Der Schreibtisch des Verkäufers wird regelmäßig mit einem Flächendesinfektionsmittel gereinigt, sodass auch hier keine Infektionsgefahr droht. Papiere übergibt man Ihnen kontaktlos. Auch Kugelschreiber desinfiziert man nach jedem Gebrauch, sodass jeder Kunde einen frisch gereinigten Stift zur Verfügung hat. Sie können sich also sicher sein, dass alle Hygienevorschriften im Autohaus eingehalten werden.

Desinfektionstücher 40 Stück Packung

Die Fahrzeugbesichtigung

Es ist verständlich, dass Sie sich das ein oder andere Fahrzeugmodell gerne vorab etwas genauer anschauen möchten. Nahezu jeder Autohändler hält daher stets eine kleine Auswahl der gängigsten Modelle in einem Showroom bereit. Auch wenn die Auswahl aufgrund der Pandemie eventuell etwas geringer sein kann – einer Besichtigung steht nichts im Wege. Türgriffe, Lenkrad, Schaltknauf und alle anderen relevanten Teile reinigen Mitarbeiter regelmäßig mit einem Desinfektionsmittel. Natürlich betrifft dies auch einen eventuell vorhandenen Touchscreen.

Desinfektionsmittel - Hygienevorschriften im Autohaus
© OATZPENZ STUDIO – stock.adobe.com

Auf eine detaillierte Erklärung der einzelnen Features durch den Verkäufer müssen Sie wahrscheinlich verzichten. Gerne wird er Ihnen die gewünschten Informationen vorab geben. Da die Hygienevorschriften allerdings besagen, dass jederzeit der relevante Sicherheitsabstand einzuhalten ist, werden Sie sich allein im Fahrzeug befinden. Sollten Sie Fragen haben, ist dies aber kein Problem, der geschulte Autoverkäufer kann sie mühelos beantworten.

Die Probefahrt

Auch während der Corona-Pandemie müssen Sie nicht die Katze im Sack kaufen. Eine Probefahrt ist unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchaus möglich. Ob das Traumauto wirklich zu Ihnen passt, finden Sie am besten heraus, wenn Sie eine Testfahrt machen. Um Ihnen dies auch in Zeiten von Corona zu ermöglichen, behandelt man die Fahrzeuge vor und nach jeder Fahrt mit einem Flächendesinfektionsmittel. Auch der Fahrzeugschlüssel wird selbstverständlich desinfiziert. Um dem den Hygienevorschriften entsprechenden Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen zu wahren, können Sie Probefahrten nur noch allein durchführen. Die meisten Autohäuser zeigen sich hier aber sehr offen. Es ist in der Regel kein Problem, das gewünschte Auto vor dem Kauf einmal selbst zu fahren.

Junge Frau im Auto mit Schutzmaske- Hygienevorschriften im Autohaus
© Shopping King Loui – stock.adobe.com

Der Kaufvertrag

Haben Sie sich für ein Fahrzeug entschieden, geht es an die Unterzeichnung des Auto-Kaufvertrages. Hier gelten ähnliche Bedingungen wie bei einem Vorgespräch. Zur Einhaltung der Hygienevorschriften im Autohaus ist es erforderlich, dass auch hier ein Spuckschutz zwischen Ihnen und dem Verkäufer angebracht ist und dass man den nötigen Sicherheitsabstand einhält. Alle Unterlagen sollten kontaktlos übergeben werden, um eventuelle Schmierinfektionen zu vermeiden. Der Autohändler bereitet nach Möglichkeit alle Formulare vor, sodass Sie die Dokumente nur noch unterzeichnen müssen. Jegliche nicht notwendigen Kontakte vermeidet man so. Dennoch können Sie einen vollumfänglichen Service beim Autokauf genießen.

            Verbindliche Bestellung eines gebrauchten KFZ, ohne Garantie                        Probefahrtvereinbarung

Hygienevorschriften im Autohaus – die Fahrzeugübergabe

Es ist geschafft! Sie haben das Auto Ihrer Wahl gefunden und die Verträge sind geschlossen. Vielleicht haben Sie sich für einen Vorführwagen, eine Tageszulassung oder ein bereits beim Autohändler vorrätiges Fahrzeug entschieden? Dann sollten Sie sich noch etwas in Geduld fassen. Ihr neues Auto bekommen Sie dann, wenn es rundum mit einem Flächendesinfektionsmittel gereinigt wurde. Einige Händler nutzen auch gerne eine Zeitschleuse. Die Übergabe Ihres neuen Fahrzeuges erfolgt erst mit einigen Stunden Abstand, da die Viren einem zusätzlichen natürlichen Verfall unterliegen. Der Faktor Zeit kann die Hygienevorschriften im Autohaus unterstützen und für noch mehr Sicherheit beim Autokauf sorgen.

Junger Mann hält Schlüssel von neuem Auto hoch
© Юрий Красильников – stock.adobe.com

Haben Sie einen Neuwagen bestellt, dauert es ohnehin einige Wochen, bis das Fahrzeug beim Händler eintrifft. In diesem Fall ergreift der Verkäufer vor der Übergabe an Sie alle erforderlichen Maßnahmen, um Ihnen ein Fahrzeug auszuhändigen, das allen geltenden Hygienevorschriften entspricht.

Die Zulassung

Auch die Kfz-Zulassung ist in Corona Zeiten nicht mehr so wie gewohnt. Die Ansammlung mehrerer Menschen in einem Raum ist möglichst zu vermeiden. Auch in Behörden gelten die Abstandsregeln und auch hier muss man die Hygienevorschriften einhalten. Das macht es erforderlich, dass Sie wahrscheinlich einen Termin mit der Zulassungsstelle vereinbaren müssen. Das können Sie in der Regel telefonisch erledigen oder eine Online-Reservierung vornehmen.

Sie haben einen Termin? Dann sollten Sie überprüfen, dass Sie alle erforderlichen Unterlagen dabeihaben. Sie finden auch auf der Zulassungsstelle einen Desinfektionsmittelständer im Eingangsbereich und der Spuckschutz für den Tresen ist ebenfalls obligatorisch.

Übrigens: Viele Autohäuser bieten Ihren Kunden an, die Kfz-Zulassung zu übernehmen. Sie können aber auch einen Zulassungsdienst beauftragen, um Zeit zu sparen.