Give Aways - die kleinen Werbegeschenke

Kleine Werbeartikel werden auch als Give aways bezeichnet. Auf sie trifft die Redewendung "Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft" ganz besonders zu. Die Give aways sind als Aufmerksamkeit für Geschäftspartner, Kunden, Freunde und Bekannte gedacht. Aus Werbesicht erfüllen die Give Aways und kleinen Werbepräsente einen doppelten Zweck. Zum einen erfreuen sie durch ihre Zweckmäßigkeit oder durch die Ausgefallenheit den Empfänger, zum anderen sind sie auch eine Werbung für den Schenkenden. Das kann sowohl für das Unternehmen als auch für ein Projekt, eine Ware oder für eine Dienstleistung gelten.

Give Aways sind in der Automobilbranche so beliebt wie begehrt. Mit dem Auto selbst, mit seinem Modell und seiner Marke, lässt sich vielfältig werben. Das Auto bietet aber auch vielseitige Gelegenheiten für eine Werbung drum herum, für das Merchandising. Das ist eine Verkaufs- und Absatzförderung, die zur Werbung genutzt wird, um den Vertrieb und den Absatz buchstäblich anzukurbeln. Beliebte Give Aways Werbeartikel für das Auto sind Schlüsselanhänger und Parkkarten, eine Hülle für die Fahrzeugpapiere wie Kfz-Schein, Schutzbrief und andere Dokumente, bis hin zum Eiskratzer für kalte Wintertage. Es sind allesamt hilfreiche Aufmerksamkeiten für den Autofahrer zum Autofahren.

Daneben gibt es eine weitere, deutlich größere Palette an Give aways Werbegeschenken, die der Autofahrer als solcher erhält, ohne sie direkt zum Autofahren benutzen zu können. Das sind allgemein gehaltene Werbegeschenke wie Kugelschreiber, Brieföffner, Notizklammer und Feuerzeuge, bis hin zu einer Minitüte Süßigkeiten mit kleinen Autos.

Give Aways bedrucken lassen

Wichtig ist, dass auf jedem dieser Give aways das Logo beziehungsweise der Claim als Slogan oder als Schriftzug sichtbar ist. Werbung ist nur in seltenen Fällen direkt oder in Euro und Cent messbar. In der Regel ist es eher subjektiv abschätzbar, wie wirksam sich diese oder jene Werbung auf den Verkauf des betreffenden Produkts ausgewirkt hat. Noch schwieriger wird die Bewertung einer Imagewerbung, einer ganzen sogenannten Imagekampagne. Hier sind die Give aways nur ein Teil, die Facette eines ganzen Bündels an unterschiedlichen Werbungen.

Give aways Werbeartikel werden in den meisten Fällen in einer größeren bis hin zu großen Stückzahl gefertigt. Sie werden als Streuartikel bezeichnet, die, wie das Wort sagt, breit und nicht allzu gezielt gestreut werden. Dazu gehören Feuerzeuge, Kugelschreiber, Süßigkeiten oder Luftballons. Abhängig vom jeweiligen Give aways Werbeartikel sorgen sie für den einmaligen Wow-Effekt oder für eine dauerhafte, in diesem Sinne nachhaltige Werbung. Der Kugelschreiber wird bei jeder passenden Gelegenheit, also immer wieder, benutzt. Dasselbe gilt auch für das kleine Notizmäppchen, in dem der Notizblock in einem gängigen Format jederzeit ersetzt werden kann. Ebenso verhält es sich mit dem Schlüsselanhänger, der zusammen mit dem Schlüssel täglich mehrfach benutzt, hin- oder abgelegt wird.

Der Umsatz steigt sicherlich nicht wegen dem einzelnen Give Aways . Wirksamer ist der dauerhafte Wiedererkennungswert durch ein stetiges Sehen und Benutzen, durch das immer wiederkehrende Sehen und gesehen werden. Die Logos und das Branding der Give aways prägen sich ein; sie gefallen in der Folgezeit, und damit findet der Benutzer auch einen Gefallen daran, was mit dieser Werbebotschaft übermittelt werden soll. Das ist beispielsweise die Automarke, der Markenhersteller des Regenschirms mit dem dezenten Werbelogo, oder die handlich-kleine Stab- und Taschenlampe mit dem LED-Licht. Mit jedem dieser Give aways Artikel rücken sich sowohl die Marke und deren Hersteller als auch der Schenkende mit seinem Logo ins Blickfeld.

Give Aways lösen Synergien aus, die für alle Beteiligten und Betroffenen von Vorteil sind. Sie sorgen für eine regelrechte Win-win-Situation.